StauferSpektakel und Ritterturney im StauferWald zu Göppingen 26. - 29. Mai 2022

Programm l Besucherfragen l Händlerinfos l Heerlagerinfos l Kampftruppen l Gaukler und Spielleut l Speys und Trunk l Handwerk l Lagerleben

Lagerleben

Badha Catha, die Schlachtenraben

Bauernhaufen „der Neuen Haufen“

Bruderschaft von Messina

Clan der Schwotten

Clan of Skara Brae

Coiras Handwerkslager

Die Freien Bauern zu Flacht

Die Freien Franken

Die Leitwölfe

Fratres Armorum 1188

Kinder von Yggdrasil

Libera-Pugnatoris

Mjölnirs Wächter

"Rabe von Danzig"

Rittervolk Truchtolfingen

Robert von Swarzinpac

RUSVARG

Saltatrix Orientis

Schildwall- Süd
Kultur Dänemark und Norwegen um 800 n.Ch. bis 1000n.Ch., Handwerk, Schild- und Schwertscheidenbau, Glasperlen, sticken, schnitzen, Schaukampfgeplänkel

Stauferhaufen

Tecksche Trutzn
mittelalterliche Gemeinschaft um 1200, Vorführung von mittelalterlichem Handwerk

Utenfor Landet

Die Uwejaner

Veluptes tectorum

Volgus Ferox
Wikinger-Handwerkerlager, Familienlager, vorführendes Handwerk

Wéa - Láf Wiki- Familie

Wikisippe Ratatosk


Badha Catha, die Schlachtenraben

 

Wir haben in unserer Gruppe vier selbst gefärbte und bemalte Zelte und bestehen aus einer Stammbesetzung von neun Mitgliedern.

Angesiedelt sind wir in der Zeit der Kelten. Unser Inventar ist komplett selbstgemacht, wie z.B. unsere Stühle, Tische und Feuerstelle. In den Zelten versteht sich von selbst, dass die Einrichtung der Zeit entsprechend authentisch ist.

 

www.schlachtenraben.de


Bauernhaufen „der Neuen Haufen“

Wir die D‘Buure 1524 stellen den Bauernhaufen „der Neuen Haufen“ mit den Hauptmännern Oswald Meder (Rietheim) und Hans Hecht (Dürrheim) aus dem Brigachtal (genauer Villinger, Fürstenberger und Schellenberger untertänige Bauern) dar. Dieser Neue Haufen zog zusammen mit dem Alten Haufen, oder Schwarzwälder Haufen genannt und dessen Anführer Hans Müller (Bulgenbach) im Bauerkrieg gegen die Obrigkeit der Region Schwarzwald-Baar-Hegau und Klettgau. Diese beiden Haufen versuchten die Forderungen der geschändeten Bauern durchzusetzen.

Bauernhaufen „der Neuen Haufen“ Bauernhaufen „der Neuen Haufen“

Wir stellen das Lagerleben im Bauernkrieg nach. Des Weiteren sind wir auch für kleinere Sprechrollen und Schauspiel zu haben. Dazu kommt kleine Handwerkskunst, wie Korbflechten, Lederarbeiten, sowie eine Märchenerzählerin. Bei längeren Lagern bauen wir unseren portablen Lehmofen auf, in dem wir am zweiten Tag Brot und ähnliches Backen. Zur Zeit bestehen d‘Buure 1524 aus 20 Erwachsenen und 12 Kindern. Tendenz steigend.

Bauernhaufen „der Neuen Haufen“ Bauernhaufen „der Neuen Haufen“

www.dbuure1524.de
www.facebook.com/dbuure1524
www.instagram.com/dbuure1524

Bruderschaft von Messina

Die Bruderschaft von Messina ist eine kleine, aber feine, Lagergruppe im Zeitraum von 1225-1250, die sich auf dem Weg nach Jerusalem befindet. Auf dem Weg ins Heilige Land haben sich sowohl schwer gepanzerte Ritter als auch leicht bewaffnete Bauern unserem Heerlager angeschlossen. Für unser leibliches Wohl sorgen wir stets selbst, sodass Interessierte auch einen Blick auf die Lagerküche erhaschen können. Neben dem Kochen gehören Pflege, Reparatur und Erweiterung unserer Ausrüstung zur alltäglichen Arbeit.

Bruderschaft_von_Messina



Clan der Schwotten

Clan der Schwotten

 

Der Clan der Schwotten – die geselligen Schotten aus den oberschwäbischen Highlands! Seit nunmehr 22 Jahren (Gründung im Jahr des Herrn 1998) gibt es nun schon den Clan der Schwotten, welcher es sich zur Aufgabe gemacht hat, die schottische Geschichte, Lebensweise und Tradition darzustellen. Wir stellen einen schottischen Söldnerhaufen zwischen dem 16.Jhr und 17.Jhr. dar, der für seine Freiheit kämpft. Daher sind bei uns Belted Plaids als auch die späteren Kilts zu sehen. Die Clanmitglieder tragen verschiedene Tartans, da die einzelnen Familien unterschiedlichen Clans angehören. So entsteht ein vielfältiges Bild fürs Publikum.

Clan der Schwotten

Mit mehreren Zelten bietet der Clan der Schwotten Einblick in ein großes Lagerleben und ihre gesellige Gastfreundschaft wird großgeschrieben.
Dabei dürfen sich Gäste oft an traditionellen schottischen und irischen Volksweisen erfreuen die gerne im Lager gesungen werden und uns auch auszeichnet. Auch die schottische Küche ist immer wieder eine Herausforderung für die Lagerköche.

Clan der Schwotten Clan der Schwotten

Eine Erklärung über schottischen Kampfstil und Waffenkunde zeigen die
Schwotten gerne in einzelnen Waffengängen dem interessierten
Besucher. Dabei erklingt oft lautstark der Kampfschrei des Clans:
„Wo Helden sich rotten, da kämpfen die Schwotten!“

www.schwotten.de


Clan of Skara Brae

Wir sind ein kleiner Clanverband von den Orkney, die bekanntlich eine Inselgruppe nördlich Schottlands sind. Wir datieren uns selbst irgendwo in die Zeit zwischen 1000 und 1100. Die Eingeborenen (also wir) arbeiten hart für ihren Lebensunterhalt, entweder als Viehhirten, Ackerbauer oder Fischer. Nebenbei sind wir allerdings aufgrund der geografischen Lage unserer Heimat hingebungsvolle Strandräuber.

Clan of Skara Brae  Clan of Skara Brae

So mancher Schiffbrüchiger wurde von uns erst aus Seenot gerettet und dann, um seine Habe erleichtert, wieder ins Meer hineingeworfen. Unsere Vorfahren stammten von den Pikten ab, allerdings haben sich auch diverse keltische Einflüsse erhalten. Der bekannteste Orkadier dürfte wohl Sir Gawein of Orkney gewesen sein. Seines Zeichen Ritter der Tafelrunde und Sohn des Königs von Orkney. Unsere Inseln stehen momentan unter der Herrschaft der norwegischen Wikinger, die schon recht früh die günstige Lage der Orkney erkannten. Hier überwintern sie oftmals auf ihren Fahrten nach dem Grünland im Westen oder auf ihren Reisen nach Island. Im Jahr 876 beschloss Harald Schönhaar die Orkney zu besetzen. Dazu schickte er eine Flotte unter Erik dem Glücklosen. Allerdings waren unsere Vorfahren nicht gewillt, ein Leben in Knechtschaft zu erdulden. Deshalb kam etwa ein Jahr später eine zweite Flotte unter Hakon Ohnekopf, um Erik und seine Armee zu suchen.

Anschliessend waren die Orkney noch mehrfach das Ziel für diverse Such- und Rettungsexpeditionen, z.B. 881 Sven Pechvogel, 884 Lars der Flüchtige usw. Erst Hägar der Einsichtige beendete dieses Kapitel mit einem Vertrag, in welchem unseren Vorfahren alle Rechte freier Männer eingeräumt wurden sowie Beutebeteiligung an den heimkommenden Plünderflottillen. Ausserdem wurden an strategischen Stellen der Inseln Leuchtfeuer aufgestellt, um den Seefahrern die Navigation in den oftmals tückischen Gewässern zu erleichtern.


Coiras Handwerkslager

Mit 'Coiras Handwerkslager' haben wir uns das Ziel gesetzt, den Besuchern auf Mittelaltermärkten Handwerke näher zu bringen. Das Handwerkslager ist offen für jeden, der sich etwas näher anschauen will. Im Lager ist immer jemand am Werkeln. Vor allem bei der Wollverarbeitung können wir viel zeigen: Spinnen, Kammweben, Brettchenweben, Stäbchenweben und Weben am Gewichtswebstuhl aber auch Nadelbinden werden gezeigt.

Wir erklären alles genau und zusätzlich darf jeder der will einmal selbst ein kleines Stück weben. Außerdem gibt es noch viele kleine Arbeiten, die nebenher verrichtet werden und den Besuchern das mittelalterliche Leben näher bringen: Ob es nun Kochen über dem offenen Feuer ist, oder ein Kleid, das noch schnell geflickt werden muss oder ein Löffel der noch geschnitzt werden muss, in unserem Lager gibt es immer etwas zu sehen.

   

Coira@fantasymail.de


Die Freien Bauern zu Flacht

Wir, Birgit,Johanna und Jochen, die Freien Bauern zu Flacht, gehen seit 15 Jahren gewandet auf Märkte und lagern seit nunmehr 10 Jahren im Verband mit anderen Familien hochmittelalterlich. Nun sind die Kinder groß und die Interessen wandeln sich. Seit letztem Jahr lagern wir nun meist nur noch in Familienstärke.

Die Freien Bauern zu Flacht Die Freien Bauern zu Flacht

Unsere bäuerliche Darstellung umfasst zum einen Wollverarbeitung von der Rohwolle über Kardieren und Spinnen bis zum Weben und zum anderen Schindelherstellung vom Klotz bis zur auf der Schindelbank fertig geputzten Schindel.

Die Freien Bauern zu Flacht Die Freien Bauern zu Flacht

Natürlich wird bei uns auch gekocht.

Die Freien Franken

Wir zwei sind Mittelalterbegeisterte aus Mannheim, die die mittelalterliche Kultur und Küche darstellen und wieder beleben möchten. Wie schlagen das ganze Jahr über unser Lager auf verschieden Märkten, nicht nur deutschlandweit (vorwiegend Süddeutschland) sondern auch in der Schweiz, auf. Unser Darstellungszeitraum liegt zwischen ca. 850 und 1360 (ausgehendes Frühmittelalter bis angehendes Spätmittelalter).

Die Freien Franken

Neben unseren gesellschaftlichen Aktivitäten an der Tafel (Sitzen, Essen und Trinken) beschäftigen wir uns mit Exerzitien an den Waffen, Bogenschießen, Handarbeiten und Kochen nach überlieferten Rezepten, usw.

timot.geyer@schimmelexperte.net


Die Leitwölfe

Einmal ein Schwert halten, ein Kettenhemd anprobieren, authentisches Mittelalterleben und ein gemütliches Lager betrachten, über sausende Klingen in faszinierender Geschwindigkeit staunen, ein Lichtermeer im Dunkeln der Nacht bewundern oder einfach die tolle und unvergleichliche Stimmung genießen; dann seid ihr bei uns genau richtig!
Wir sind wohlhabender Landadel aus dem Hochmittelalter und mit unserem Lager, welches sich durch viel Liebe zum Detail auszeichnet, auf den Märkten Süddeutschlands unterwegs. Außerdem legen wir Wert auf Authenzität, u.a. auch beim Kochen.
Natürlich sind wir stets für Waffenpräsentationen, Erklärungen, Fragen aller Art sowie Lagerführungen zur Stelle.
Kettenhemd, Schwert, Dolch und Speer können bei uns jeder Zeit in die Hand genommen und Probe getragen werden.

In unseren Schwertkampfvorführungen präsentieren wir verschiede Kampftechniken und Waffenklassen; in packenden und atemberaubend schnellen Duellen und Gruppenkämpfen.

Lasset euch von uns in die faszinierende und begeisternde Welt des Mittelalters entführen!

Die Leitwölfe

Die Leitwölfe

Die Leitwölfe

www.mittelaltergruppe-leitwoelfe.de


Fratres Armorum 1188

Wir sind die Gruppe Fratres Armorum 1188 aus Dinkelsbühl und stellen das Lagerleben des 12. Jahrhunderts dar. Bei uns gibt es nicht nur die mittelalterlichen Kochkünste zu bestaunen, sondern auch allerlei Handwerk wie Nähen, Sticken oder Steinmetzarbeiten sind bei uns im Lager zu bewundern. Sollte sich ein würdiger Gegner finden, so lassen sich einige unserer Rittersleut auch zu einem Kampf herausfordern.

Fratres Armorum 1188 Fratres Armorum 1188 Fratres Armorum 1188 Fratres Armorum 1188 Fratres Armorum 1188 Fratres Armorum 1188


Kinder von Yggdrasil

Als Yggdrasil sich aus dem Boden von Midgard erhob und seine Wurzeln, äste breiten sich über alle neun Welten aus und erstrecken sich über den Himmel.
Ein Adler ohne Namen sitzt im Geäst, zwischen seinen Augen ist ein Habicht, der Vedrfölnir genannt wird.
Yggdrasil hat drei große Wurzeln, von denen eine nach Jötunheim, dem Land der Riesen, wächst, wo sich auch Mimirs Brunnen befindet.
Die andere Wurzel führt nach Niflheim zur Quelle Hvergelmir, wo der Drache Nidhöggr an ihr nagt. Die dritte Wurzel findet sich in der Nähe von Asgard.
Zeitgleich in der Entstehung erklärten sich eine Hand von freiwillige den mächtigen Baum zu schützen, darauf hin versammelten sich eine Gruppe von mächtigen Kriegern.
Auch Frauen die sich von der Kraft des Mächtigen Baumes Yggdrasil angezogen fühlten.
Sie entschieden sich gemeinsam jegliches Unheil von Yggdrasil fernzuhalten und seine kraft zu wahren.
Mann sprach sie mit dem Namen an (- Die Kinder von Yggdrasil -)

Kinder von Yggdrasil/ Tristan Thomas

Libera-Pugnatoris

Wir stellen eine Wikingersippe dar. Wir stammen aus Island, von wo wir aus in das Landesinnere von Europa geflüchtet sind. Asathor bricht regelmäßig zu Handels- und Beutefahrten auf. Myrkva sorgt während seiner Abwesenheit für das Heim und führt auch sonst ein strenges Regiment. Ihre Arbeit dehnt sich aus auf die Kräuterkunde, das Herstellen von Kleidung, sowie dem Zusammenstellen von Glasperlenketten und dem Weben von Borten, sowie das Zubereiten der Speisen und die Verteidigung des Hofes.

Die Handelswaren, welche von den ausgedehnten Reisen mitgebracht werden, bieten wir auf den Märkten feil.

Die Handwerkskunst bezieht sich auf Holzarbeiten und ausgedehnte Waffenübungen, welche sich bei den Handelsfahrten bezahlt machen.
Olafur und Branda finden ihr Wohlgefallen an den schönen Dingen, beide lieben Gewänder und Geschmeide, wovon sie reichlich besitzen. Branda besitzt großes Geschick mit Nadel und Faden sowie für Malereien. Olafur ist der Waffenbruder zu Asathor.

Thorberg, der mit seinem Weibe Einara nach einem Beutezug zu uns gestoßen ist, ist geschickt zu Pferde und vollbringt so manches Kunststück, er kümmert sich ausgiebig um die Selbigen. Einara unterstützt Thorberg in jeglicher Weise und ist zuständig für Haus und Hof sowie dafür, die Hunde im Zaume zu halten.

www.libera-pugnatoris.de


Mjölnirs Wächter

Wir sind eine kleine (aber feine) Gruppe von Wikingern des 8. Jahrhunderts und stellen das Lagerleben von Kriegern dar. Bei uns kann man allerlei Waffen anfassen, Helme aufsetzen, Schilde heben und Kampftechniken der Wikinger sehen. Dabei nehmen wir uns gerne Zeit zum Erklären und Vorführen. Da wir sehr darauf achten, während der Marktzeiten authentisch zu wirken, zeigen wir auch bei Interesse unser Lager von der "Innenseite" und man kann auch in die Zelte rein sehen. Kommt einfach vorbei und sprecht uns an. Wir beißen in der Regel nicht...

Mjölnirs Wächter

www.mjoelnirs-waechter.de


"Rabe von Danzig"

Darstellung eines Kaufmanns der Hansestadt Danzig 1470-1530
Hiervon möchte ich dem geneigten Zuhörer auf mittelalterlichen Märkten gerne Kunde tun.

 

 

Ein gar trockenes Thema meinet Ihr, so sei es weit gefehlt. So mancher wurde durch ein erfreutes „aha“ und „ach so“ seines Nebenmannes aus dem mit Vorurteilen behafteten Schlaf gerissen.

Es ist mir ein Bestreben, die damals existierende Welt in unsere heutige zu projizieren und Parallelen zu ziehen. Es gibt fast nichts, das es nicht auch damals, zu Zeiten der Blüte des Mittelalters und der beginnenden Renaissance nicht schon gegeben hätte, in der Welt des Kaufmanns.

www.rabeney.com


Rittervolk Truchtolfingen

Unser Ziel ist es das Hochmittelalter (1200-1300) möglichst nahe am historischen Vorbild darzustellen. Wir wollen den Besuchern der Märkte, und allen Interessierten, einen Überblick von dieser Zeit verschaffen. Hierzu gehört dass wir uns den damaligen Gegebenheiten anpassen bzw. diese Detailgetreu darzustellen versuchen. Waffenkunde wird an unserem Waffenständer erleb- und anfassbar. Wir geben Auskunft zum Thema Heraldik und den Fragen zu unserer Zeit. Rittervolk Truchtolfingen ist Mitglied im Deutschen Ritterschaftsbund und Mitzeichner der Aachener Erklärung.

Für Ruhm und Ehre – für Gott und die Unsern !

 


Robert von Swarzinpac

Wir sind Ritter Robert von Swarzinpac nebst Gemahlin Aenor. Wir verkörpern die Zeit von 1150-1250 und sind sehr fasziniert von Eleonore von Aquitanien und ihrem Gemahl Henry Plantagenet (Henry II).Er war Graf von Anjou sowie König von England (1154-1189). Durch Heirat wurde Eleonore erst Königin von Frankreich (1137-1152), dann Königin von England (1154-1198) und eine der mächtigsten Frauen des Mittelalters. Zwei ihrer berühmten Söhne waren Richard Löwenherz und dessen Bruder und Nachfolger Johann Ohneland.

Seit Jahren sind wir mit großer Freude bei diversen Mittelalterspektakeln dabei. Im Laufe dieser Zeit haben wir uns immer mehr mit dem Mittelalter beschäftigt. So kamen Zelt, Keidung, Möbel und immer mehr Ausstellungstücke hinzu, die Ihr bei einem unserer Treffen bestaunen könnt.

In der Zwischenzeit können wir die Besucher auch mit mittelalterlichen Speisen erfreuen. Wir kochen Herrenspeis & Bauernspeis, viel zugemuos, Karpaun und Löffelspeise.

Wir hoffen Euch einen kleinen Einblick gegeben zu haben und würden uns freuen, Euch auf einem unserer Mittelaltertreffen zu begegnen.

 

 

regius-robertus@t-online.de
www.ro-swarzinpac.de


RUSVARG

Unser Lager spiegelt im kleinen Rahmen den historischen Hintergrund des Handelszentrums Nowgorod vom 10. -11. Jahrhundert wider, d. h., bei uns sind ostslawische Rus genauso anzutreffen wie schwedische Reisende aus Gotland und Birka. Unsere Gewandungen stammen fast ausschließlich aus eigener Fertigung in Handnaht nach historischen Vorbildern. Waffen und Rüstungsteile sind dem ostslawischen Ursprung nachgebildet.

 

In unserem Lager erfahren die Besucher unter anderem:

* Wie lebten die Ostslawen?
* Was war das Reich der Rus und wie entstand es?
* Welche Bedeutung hatten die schwedischen Wikinger tatsächlich?
* Welche Lebensanschauung hatten die alten Slawen?
* Wie entstand die Russisch Orthodoxe Kirche?

Zudem bieten wir auch auf die Zeit und die Region ein paar passende Schauhandwerke, wie z.B.:

* Schildbau und –bemalung
* Herstellung von Wachsschreibtafeln
* Näh- und Stickarbeiten
* Birkenrindeninschriften

Ergänzt wird dies durch:

* Präsentation von original slawischem Schmuck aus Russland (kein Verkauf)
* Präsentation von Kleidungsstücken aus eigener Fertigung (kein Verkauf)
* Präsentation von Aufbewahrungsbehältern aus Birkenrinde (kein Verkauf)
* Waffenschau

www.rusvarg.de  


Saltatrix Orientis

Saltatrix Orientis

Saltatrix Orientis Saltatrix Orientis

 Saltatrix Orientis Saltatrix Orientis


Schildwall- Süd

Wir sind eine neue Gruppe aus Ulm. Derzeit befinden wir uns noch im Aufbau. Wir konzentrieren uns auf die Kultur in Dänemark und Norwegen um das Jahr 800 n.Ch. bis 1000n.Ch.
Ein Augenmerk legen wir auf das Handwerk der damaligen Zeit. Dazu gehört unter anderem der Schild- und Schwertscheidenbau, aber auch Dinge wie Glasperlen erstellen, sticken oder schnitzen. Diese wollen wir während der Aufenthalte auf Mittelalterlagern neben kleineren Schaukampfgeplänkeln präsentieren.

 

Schildwall- Süd


Der Stauferhaufen – erlebtes Mittelalter

Der Stauferhaufen ist eine Gruppe von Freunden, die sich für das Mittelalter und seine Darstellung begeistern. Wir setzen unseren Schwerpunkt auf die Vorstellung des Hochmittelalters mit all seinen Gesellschaftsschichten. So sind wir ein bunt zusammengewürfelter Haufen unterschiedlichster Charaktere mit verschiedensten Interessen: In der Darstellung der mittelalterlichen Persönlichkeiten ist von Handwerkern bis Edelleuten alles vertreten – ein Haufen eben – und so erklärt sich der Namen unserer Gruppe wie von selbst. Da wir alle im Stammland des Hochadelsgeschlechts der Staufer nahe dem Hohenstaufen leben, liegt die Stauferzeit als Zeitrahmen unserer Darstellung nahe.

Die Zeit der Staufer im 12. und 13. Jahrhundert war eine glanzvolle Epoche und wie kein anderes prägte das Adelsgeschlecht der Staufer die damalige Welt. Aus schwäbischen Kleinadeligen sind Kaiser und Könige geworden, bewundert, bestaunt und gehasst. Es war eine Zeit der Kriege aber auch des Wandels und der Entwicklung. Durch die Verbindungen in den Orient eröffnete sich eine Welt voller Exotik und fantastischer Wunder.

Gerne geben wir unser angeeignetes Wissen an die interessierten Besucher weiter und laden Sie zu einer Zeitreise ein.

In Göppingen lagern wir nun schon seit 2008 und freuen uns, wieder dabei zu sein!

 

Der Stauferhaufen Der Stauferhaufen

Der Stauferhaufen


Tecksche Trutzn

Wir stellen eine mittelalterliche Gemeinschaft um 1200 dar.

In unserem Lager führen wir als Handwerk vor:
Mittelalterliche Seilerey
Mittelalterliche Drechseley
Brettchenweberey
Bogenschießen
Waffenkunde

Tschecke Trutzn  Tschecke Trutzn  Tschecke Trutzn  Tschecke Trutzn  Tschecke Trutzn 


Utenfor Landet

Wir sind Utenfor Landet, eine kleine Wiki-Sippe die das Leben der Nordmänner darstellt, bevor die Christianisierung in der alten Welt begann. Wir sind ein Familienclan dem unser Jarl Karl-Heinz vorsteht. Wir führen in unserem Lager Handwerkskunst vor wie Filzen, schnitzen oder Lederbearbeitung.

Unsere ganze Familie war schon immer Mittelalter fasziniert. Aber mit den Wikingern kam die Leidenschaft. Und mit der Leidenschaft die Lust zum Lagern. So sind wir dieses Jahr in Göppingen das erste mal zusammen in einem Lager und freuen uns unser Wissen gerne mit euch zu Teilen.

heiko.schlaich@gmx.de


Die Uwejaner

Wir sind eine Interessengemeinschaft welch das Mittelalter lebt und mit viel Gefolge zu vielen Veranstaltungen reist. Unser Ziel ist es das Leben des Mittelalters darzustellen, ob Lagerleben oder auch die Kampfkunst eines Ritters den Menschen im heutigen Zeitalter zu zeigen und Ihre Fragen zu beantworten.
Weitere Infos könnt Ihr auf unserer Homepage einsehen.

 

 

 

www.dieuwejahnner.de


Veluptes tectorum

Wir haben uns im Zeitalter des frühen Mittelalters von 1000 bis 1280 angesiedelt. Neben dem Wildhüter und dem Gesinde des Herzogs Adalbert von der Teck (1189) beherbergen wir auch einen Gastbandit aus dem hohen Norden (Wikinger). Unserem Haufen liegt eher das einfache Volk mit seinem Leben und Leiden am Herzen. Wobei auch manchmal der Herzog mit seinen Rittern zu sehen ist.

 

 

 

Bei uns kann man Kochen nach mittelalterlichen Rezepten erleben, wir zeigen Handwerkstechniken des täglichen Gebrauchs mit Stoff, Leder, und Holz. Von Kopfbedeckung bis Schuhwerk. Der Leibarzt des Herzogs erklärt Ihnen gerne die verschiedenen Instrumente des Feldscherers, die Methoden der Urinschau und Säftelehre. Oder lassen sich vom Wildhüter die Funktion von Bogen und Pfeil erklären. Und wenn Sie unsicher sind über die aktuelle Wetterlage, kommen Sie bei uns vorbei: unser Wetterstein lügt niemals!

www.veluptestectorum.de


Volgus Ferox

Wir sind ein Wikinger-Handwerkerlager mit Vorführendem Handwerk. Angesiedelt sind wir in der Zeit der Wikinger im 10. jhd Unsere Stammbesetzung besteht aus 4 Mitgliedern (Familienlager). Unsere Lagerausrüstung ist zum Großteil selbst gemacht, wie zb. Tisch, Bänke und Webrahmen.

Volgus Ferox Volgus Ferox Volgus Ferox

volgusferox@gmx.de


Wéa - Láf Wiki- Familie (Marada die Heilerin von Wéa - Láf)

 

glanz.doreen@web.de


Wikisippe Ratatosk

Wir sind eine vierköpfige Familie und stellen eine wikingerzeitliche Sippe auf Handelsreise durch das Frankenreich Karls des Großen dar. Wir versuchen so viel wie möglich unserer Ausrüstung selbst herzustellen. So entstand unser komplettes Zelt in monatelanger Heimarbeit. Auch Essgarnitur und einige Kleidungsstücke stammen aus der eigenen Werkstatt. Wer uns in unserem Lager besucht, kann nicht nur einiges über das Leben in dieser Epoche erfahren, sondern auch selbst in unserer Specksteinwerkstatt kreativ werden.

www.wikisippe-ratatosk.de

Organisation und Anmeldung

Karl Göbel, info@stauferspektakel.de

AVSBarbarossaBILDFLUG.deDie NeueWildspezialitäten GöbenToyota Autohaus HorschakIdeaalKran ServiceClaudia SchimkowskiSMV GöppingenStuttgarter HofbräuWSD